Perfektes Mähbild: Großdimensionierte Stirnräder mit bis zu 66 Zähnen übertragen die Hauptantriebskräfte bis zum Ende des Mähholmes. Aufgrund ihrer großen Durchmesser drehen sie langsamer und es greifen mehr Zähne benachbarter Stirnräder ineinander. Diese Konstruktion steht für Laufruhe, beste Kraftübertragung und hohe Lebensdauer. Die vorgelagerten Nebenantriebe treiben jeweils eine einzelne Mähscheibe an und sind damit nur geringen Belastungen ausgesetzt. Die weit nach vorne gesetzten Mähscheiben bewirken eine weite Überlappung der Messerlaufbahnen.

 

Einfach und gut: Die vorgelagerten Stirnräder unmittelbar unter den Scheiben sind im Lagergehäuse exzentrisch angeordnet und lassen sich inklusive ihrer Lagerung nach oben, die großen des Hauptantriebes zur Seite hin entnehmen.