Die Stufenscheibe bestimmt die Anzahl der Garnum­wickelungen. Zwei Führungs­schlitten sorgen für die gleichmäßige Querverteilung der vier Fäden über die kom­plette Kammerbreite. Beim Starten des Wickelvorganges werden die ­Fäden von der ­Gummi- und der Andrückrolle in die Ballenkammer ­befördert und ­anschließend vom rotierenden Ballen aufgenommen.