Der zieht durch: Der hydraulische Kratzbodenantrieb ermöglicht die stufenlose Einstellung der Vorschubgeschwindigkeit. Die Dosierwagen haben zusätzlich einen Kratzbodenrücklauf, der bei eventuellen Störungen im Bereich der Dosierwalzen die Ladung nach vorne schieben kann.